Die Klasse 2a im Fürther Wiesengrund

 

  Am 18.10. machte die Klasse 2a einen Ausflug zum "Goldenen Oktober". Die Spielplatztour mit Rollern führte in den Fürther Wiesengrund.

 

 
Wir sind bereit. Jetzt braucht nur noch der Zug zu kommen.

Gut eingeklappt passen unsere City-Roller auch zwischen die Sitze.
     
 
Start in Fürth/Unterführberg vor einem Kürbisfeld. Wir zählen noch die Güterzug-Waggons.

An der Bahn entlang führt ein einspuriger Rollerweg.
     
 
Ein Roller funktioniert nicht - wird bei Steigers in Fürth gelassen.

Mit lautem Geschrei rauschen Wildgänse über unsere Köpfe.
     
 
Halt vor dem Fürthermare.

Erster Spielplatz: Wir müssen angeschubst werden.
     
 
Hier wird ein Schiff erobert.

Und hier wurde ein Video gedreht, wie man mit dem Roller Stufen hinabfährt.
     
 
Diese Pfütze wurde mit einem Hochwasserschild abgesichert. Unter der Brücke gab es Flussmuscheln zu bestaunen.

An dieser Stelle, an der Furt, wurde der Sage nach Fürth gegründet. Hier stand auch eine Martinskapelle.
     
 
Praktisch ist so ein Denkmal auch für die Vesperpause.

Knorrige alte Bäume säumen den Weg.
     
 
Zweiter Spielplatz: Eroberung der Riesenrutsche.

Dritter Spielplatz.
     
 
Unter der Ludwigsbrücke.

Hier in Fürth ist es wirklich schön.
     
 
In manchen Bäumen am Karlsteg ...

... kann man toll herumklettern.
     
 
An anderen wächst kräftig der Zunder, den man früher auch zum Anheizen verwendet hat.

Daher: "Brennt wie Zunder."
     
 
Wildgänse auf dem Stadtparkweiher.

Vorletzter Spielplatz. Favorit: Der Vogelnest-Kletterturm.
     
 
Heiße Runden ...

... mit den Rollern.
     
 
Gruppenfoto.

Das Klohäuschen im Stadtparkt ist schön bemalt.
     
 
Blick zurück: Toll, diese Herbstfarben.

Fast artistisches Können ist auf den Springbrunnenrändern erforderlich.
     
 
Letzter Spielplatz an der Freiheit mit Spielgeräten, die auch zum Rollenspiel auffordern.

Andere prüfen ...
     
 
... das Gleichgewicht ...

... oder auch den Mut zur Höhe.
     
 
Abschlussbild, bevor es zum richtigen Bahnhof zurückgeht.

In den Katakomben des Fürther Hauptbahnhofs.
   
 
Mit dem letzten Vesper wird die Wartezeit auf den Zug überbrückt.

Jetzt geht es wieder Richtung Wilhermsdorf.
     
 
Videos und Bilder können angeschaut werden. Schön war es wieder!
 
     
  Und hier noch einige Schülerberichte.

 

  Letzte Aktualisierung: 24.10.2017